I am so amused!

Ein paar Bilder eines großartigen Kunst-Projekts aus New York erreichten mich eben auf elektronischem Wege.
Die “Hipster Trap” von Jeff Greenspan und Hunter Fine thematisiert das Gentrifizierungs-Problem mal auf eine ganz neue und vor allem unglaublich witzige Art und Weise.

Um das Hipster-Volk anzulocken, platzierten Greenspan und Fine eine Packung Zigaretten, eine Dose supercooles Papst Blue Ribbon Bier ( Dosenbier.. die Amerikaner wissen was gut ist ), eine Holga Kamera, eine Neonbrille und eine gelbe Fahrradkette ( Wozu ist die gut? Man kläre mich auf! ) in monströse Fallen, die sie im Big Apple ausgelegt hatten.

Ob eines der angestrebten Opfer bisher tatsächlich ins Netz gegangen ist, habe ich leider nicht rausfinden können. Fotos von gefangener Beute gibt es in jedem Fall leider keine- schade.

Trotzdem: Tolle Idee- famose Umsetzung.

Ich bin stark für eine deutsche Version des Projekts. Hierfür würde ich persönlich aber das Dosenbier und die Fahrradkette durch einen hübsch-häßlich bedruckten Jutebeutel und ein Macbook ersetzen.

PS: Greenspans Homepage ist auf jeden Fall einen Besuch wert.  Das kreative Potenzial dieses Mannes kennt scheinbar keine Grenzen.

Photos via: http://laughingsquid.com/