Warnung

Allen männlichen Lesern (gibt es solche?) die sich anschicken, das Folgende zu lesen, sei an dieser Stelle dringends empfohlen sofort die Augen zuzumachen, das Fenster zu schließen und auf die GQ Homepage zu wechseln. Was jetzt kommt ist dermaßen gefüllt mit weiblichem Frust und geballtem Östrogen, dass ihr während der Lektüre vermutlich einen spontanen Eisprung erleiden werdet. Der nachfolgende Text ist auf mitfühlende Damenherzen ausgerichtet. Oder genauer: Mitfühlende Single-Damenherzen.

Warnung Ende

 

Joaquin

 

Es wäre passender diesen Post “Meine geheimen, biergetränkten Gedanken, die rein gar nichts mit Mode zu tun haben” zu nennen, denn ihr werdet es kaum glauben, liebe Leserschaft, es gibt durchaus Zeiten in denen mir andere Dinge als Schuhe, Taschen und Kleider durch den Kopf tänzeln.

Zeiten in denen Modezeitschriften und Blogs mir vollkommen geist- und witzlos erscheinen. In denen kein Lipgloss der Welt mich aufmuntern kann. Das sind die Augenblicke, in denen die Milliarden der ewig gleichen “Wieso Männer doof sind”- Kolumnen, die ich in den letzten 15 Jahren lesen durfte/musste, Früchte tragen und nur ein Gedanke mein Hirn besetzt: “Wo sind die guten Männer hin? Und wieso haben sie mich nicht mitgenommen?”

 

Chris

 

 (Männer, an dieser Stelle solltet ihr WIRKLICH aussteigen.)

 

Es ist manchmal schier unglaublich und vollkommen abstrus, was eine junge Frau in der heutigen Single-Welt über sich ergehen lassen muss. Ich sage nur: Kracher nach Kracher nach Oberkracher. Natüüürlich ist man eigentlich eine tolles, selbstständiges Power-Huhn, das ganz wundervoll alleine zurechtkommt und niemanden braucht. Trotzdem wäre es natürlich manchmal nicht schlecht, wenn da jemand wäre. So auf Abruf. Für Abende an denen nichts im Fernsehen kommt.

 

Michael

 

Zutiefst frustriert nach dem (man kann es sich denken) Megakracher Nr 343, stürzte ich mich letzte Nacht ins Netz und suchte die schönsten, potenziellen Ehemänner zusammen, die ich finden konnte. Nur für euch! Gut, eeeeigentlich natürlich mehr für mich.

Die volle Flasche Helles liebevoll streichelnd, saß ich also vor meinem Rechner und guckte und träumte und träumte und träumte… als ganz plötzlich seltsame Stimmen in mein Ohr säuselten. Erst leise, dann lauter. Ohne, dass ich wusste, wie mir geschah, hörte ich sie mit einem Mal sehr deutlich:

 

“Also Joaquin würde niemals an die Bar gehn, wenn dein Drink alle ist und mit EINEM Bier für sich selbst zurückkommen!” (Wie zuvorkommend. Der Nächste!)

und

 

Chris würde nie deinen Gang in High Heels mit einer besoffenen Giraffe vergleichen und das lustig finden.” (Mache nie Scherze über den Gang einer Frau, du lebensmüder Irrer!)

                                                                                                                                       

Gael

 

Sie hörten nicht auf. Es ging weiter mit:

“Michael würde niemals Ringelsöckchen zu knallengen Hochwasser-Jeans tragen.” (Wieso willst du aussehn wie ein schwuler Ronald McDonald?)

 

(Ich weiß, dass ihr noch da seid, Männer.)

 

“Und Gael würde nie deinen grandiosen Fundus an Film-Zitaten mit den Worten <Ich finde Film und Fernsehen sind Zeitverschwendung> kommentieren.” (Weißt du was Zeitverschwendung ist? Dieses interessante Gespräch.)

        Ryan

 Und zu guter letzt:

“Also Ryan würde sich nie, nie, niemals eine fette Tom Selleck Gedächtnis-Raupe im Gesicht heranzüchten. Niemals!” (Welch grausamer Mann hat eigentlich die Rückkehr des Porno-Balkens verkündet? Und wieso? Wenn ich den Scherzkeks in die Finger kriege!)

 

Als die Stimmen in meinem Kopf langsam verstummten und ich aus meiner Trance erwachte, fand ich das Bier an meiner Seite gänzlich leer vor. Furchtbar irritiert und verwirrt, ob der Dinge, die ich da gerade gehört hatte, begab ich mich auf schnellstem Wege ins Bett.

Und wie sollte es anders sein: Am nächsten Tag wachte ich als die strahlende, selbstbewusste junge Dame auf, die ich natürlich eigentlich bin. Alles war gut. Und wenn ich nicht gestorben bin dann lebe und verleugne ich noch heute.

 

(Ich hab euch gewarnt, Jungs.)

 

Bisou,

 

O.

 

 

 

Nachtrag I: Eigentlich gehört Florian David Fitz noch zu den potenziellen Ehemännern. Aber von dem gibt´s keine sexy Bilder.

Nachtrag II: Ich wollte schon lange so einen Post schreiben. Seid mir net bös. Das nächste Mal gibt´s wieder Mode-Zeugs.

Nachtrag III: Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind natürlich nicht zufällig und sehr wohl beabsichtigt. 

 

 

 

 

Photos via: imdb.com und models.com